Meine Persönlichkeit

Kleine Lachfältchen, die ersten grauen Haare - so sieht ein fleißiger Texter mit langjähriger Erfahrung aus. Meine Arbeitszeit gehört Menschen, die ihre Online-Inhalte mit einzigartigen Wörtern füllen möchten. Für meine Kunden schreibe ich Ratgeber, Werbetexte, PR-Artikel und gestalte die Struktur einer Webseite.

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.Marie von Ebner-Eschenbach

Dieses Zitat der österreichischen Schriftstellerin spricht mir buchstäblich aus der Seele. Ich bin ein Mensch, der alles, was er angefangen hat, vollenden muss. Gerne opfere ich dafür auch Mal die eine oder andere Stunde meiner Freizeit, so lange ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.

Zufriedene Kunden

»Deian arbeitet schon seit Jahren als sehr zuverlässiger Texter für uns. Wir schätzen vor allem die Textqualität, Zuverlässigkeit und das selbständige Arbeiten an ihm.«

-Patrick Konrad - BrandAudience

Meine Aufgaben

Mein Aufgabengebiet ist äußerst vielfältig. Grundsätzlich beschäftige ich mich mit der Contenterstellung, das bedeutet: Ich überlege, wie eine Webseite mit sinnvollem Content, in Form von Texten, Bildern, Videos und anderen Inhalten, erweitert werden kann. Die Contenterstellung erfolgt auf zwei verschiedenen Gebieten:

  1. eine fertige Webseite soll mit neuem Content erweitert beziehungsweise verbessert werden
  2. eine neue Webseite soll mit Content gefüllt werden

Der zweite Bereich ist gewissermaßen einfacher, da man damit beginnt, eine gewisse Grundstruktur zu erstellen. Aber auch die Erweiterung einer bestehenden Webseite stellt für mich keine Hürde dar. In diesem Fall muss die bestehende Webseite analysiert werden. Anschließenden werden Vorschläge gemacht, in welchen Bereichen die Webseite mit Content in verschiedenen Formen erweitert werden kann. Das können neben qualitativ hochwertigen, themenrelevanten Texten auch Checklisten, Videoanleitungen oder Bilder sein. Wichtig ist es, dem Leser einen gewissen Mehrwert zu geben, sprich, die eigene Webseite hebt sich mit seinem Inhalt von der Konkurrenz ab und gibt dem Besucher einen klaren Grund, seine Zeit hier zu verbringen.

Warum ich?

Seit meinem 16. Lebensjahr habe ich mich vor Arbeit nicht gescheut. Ich schrecke vor Herausforderungen und neuartigen, ungewohnten Aufgaben nicht zurück. Für mich ist es von großem Interesse, jeden Tag etwas Neues zu lernen. Fehler sehe ich als menschlich an, wenn man aus ihnen lernt und sie nicht unnötig wiederholt. Gerne arbeite ich mit anderen Menschen zusammen, berate sie oder helfe ihnen weiter.

Zu meinen Stärken gehören:

Im Bereich der Contenterstellung blicke ich auf viele Jahre zurück, in denen ich unterschiedliche Erfahrungen sammeln konnte. Seit dem Beginn meiner Arbeit im Jahr 2009 habe ich viele neue Bekanntschaften geschlossen, mich ständig weitergebildet, aufregende, neue Dinge gelernt und vor allem massenweise Texte verfasst. Bei der Texterstellung befolge ich immer eine Regel: Qualität kommt immer vor Quantität. In einer Welt, in der alles immer schnell gehen muss, ist das leichter gesagt als getan. Dennoch bemühe ich mich, hochwertige Texte in einer akzeptablen Zeit abzuliefern, ohne dass die Qualität darunter leidet.

Mit mir arbeiten

Ich bin ein relativ direkter Mensch, der bei Problemen ohne Umwege und Zögern angesprochen werden möchte. Das Arbeiten mit mir ist unkompliziert und gelassen. Ich wünsche mir allerdings von allen Kunden, dass niemand die Kommunikation scheut. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass eine klare Anweisung der Aufgaben und eine sorgfältige Absprache Zeit, Nerven und vor allem Geld spart.

Mit meinen Kunden kommuniziere ich überwiegend über Skype und E-Mail, gerne bin ich aber auch über iMessage, Facebook, Twitter oder Xing erreichbar. Meine Texte verfasse ich mit Markdown in Ulysses. Der Export erfolgt je nach Anforderung über Marked in HTML, Rich Text, PDF oder RTF. An dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass ich kein Fan von Word bin, auch wenn es ein beliebtes, wenn nicht sogar das beliebteste, Textverarbeitungsprogramm der Welt ist. Leider ist Word ein Hindernis für alle Menschen, die täglich mit Texten arbeiten müssen. Die Textformatierung ist schlecht und es gibt plattformübergreifende Schwierigkeiten bei der Öffnung von Word-Dokumenten. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass mehr Menschen Markdown nutzen. Dieses Format funktioniert plattformübergreifend, ohne dass es zu Problemen in puncto Formatierung oder Kompatibilität kommt.